Schmetterlingsmassage

 

Der Name sagt es schon.

Dies ist eine besonders liebevolle, für Babys und Erwachsene gleichermaßen geeignete Massage.

Leicht wie die Flügel eines Schmetterlings.

Sie unterstützt und fördert vor allem die emotionale Bindung zwischen Ihnen und Ihrem Baby.

Etwa nach einer trau­ma­ti­schen Geburt, nach einer Trennung oder einem Kaiserschnitt und kann eine wun­der­bar aus­glei­chen­de Wirkung haben.

Sie wirkt außerdem ausgleichend z. B. bei:

  • Blähungen
  • Schlafstörungen
  • Spannungszuständen
  • häu­fi­gem Weinen
  • Unruhe

Die mini­ma­len Berührungen in Form von Streichungen, sehr sanf­tem Schütteln und Klopfen beru­hen auf den Erkenntnissen der Kinderärztin und Körpertherapeutin Eva Reich.

Sie ent­wi­ckel­te die­se Massage ursprüng­lich mal zur Behandlung von früh­ge­bo­re­nen und trau­ma­ti­sier­ten Babys.

Dabei ging sie davon aus, dass sich Belastungen und Stress in Form von Anspannung im Körper zei­gen.

Die Massage dient dazu, Erfahrungen von Trost, Halt und Geborgenheit machen zu können.

Ihr Baby erfährt durch die Berührung sei­ne Körpergrenzen.

Und Sie kön­nen sich natür­lich auch leich­ter ent­span­nen, wenn Ihr Baby dies tut.

Also eine abso­lut fami­li­en­taug­li­che Massage, die gera­de in stres­si­gen Phasen für Eltern und Baby Entspannung brin­gen kann.

Termin ver­ein­ba­ren